Shadow
Slider

Neuigkeiten

Spielmannszug-Züschen

2 months 1 week ago

Schon wieder drei Jahre her 🙈

Spielmannszug-Züschen

6 months 17 hours ago

Dieses Wochenende hätten wir eigentlich zwei schöne Tage bei der
St. Johannes Schützenbruderschaft Siedlinghausen verbracht! 😞
Wir dürfen am Samstag und Sonntag das Schützenfest mit gestalten.
Da fehlt nach so vielen Jahren doch so einiges ...

Spielmannszug-Züschen

6 months 1 week ago

Sehr gerne wären wir heute zum Schützenfest des Schützenverein Neuastenberg 1875 e.V. gefahren.
Da das aktuell leider nicht möglich ist haben wir für unsere Freunde ein kleines Ständchen aufgenommen.

Spielmannszug-Züschen is feeling festive.

6 months 2 weeks ago

Herzlichen Glückwunsch an den Schützenverein Harmonie Altastenberg e.V.!!
Zu gerne wären wir heute zu Euch gefahren um mit Euch euer 175 jähriges Bestehen zu feiern!
Leider können wir Euch heute nur aus der Ferne mit einem kleinem Video-Ständchen gratulieren.

Spielmannszug-Züschen

6 months 3 weeks ago

Heute wären wir eigentlich nach Wunderthausen gefahren um dort den Schützenfestumzug mitzugestalten 😞
Leider müssen wir darauf bis nächsten Jahr warten, deshalb haben wir für unsere Freunde des Schieß- und Schützenverein Wunderthausen
ein kleines Ständchen aufgenommen 🙂

Termine 2020

Januar
04.01.20   Jährliche Generalversammlung

Februar
08.02.20   Karneval – Interne Karnevalsfeier

März
23.02.20   Karneval – Dorfgemeinschaftsabend
24.02.20  Karneval – Rosenmontagsumzug in Züschen

Juni
28.06.20 Schützenfest Wunderthausen

Juli
12.07.20 Schützenfest Neuastenberg

18.07.20 Schützenfest Siedlinghausen
19.07.20 Schützenfest Siedlinghausen

25.07.20 Schützenfest Züschen
26.07.20 Schützenfest Züschen
27.07.20 Schützenfest Züschen

Mitglieder & Instrumente

Der Spielmannszug Züschen verfügt über ein sehr vielseitiges Spektrum an Instrumenten und ist ständig dabei dieses zu verbessern und zu erweitern. Neben den klassischen Trommelflöten, in Diskant, Sopran, Alt und Tenor, gehören Schlaginstrumente wie die kleine- und große Trommel, sowie Becken, Lyra und viele Rhytmusinstrumente (Percussion) dazu. An dieser Stelle unserer Internetpräsenz wollen wir Ihnen diese Instrumente, sowie unsere aktiven Mitglieder einmal vorstellen.

Die Querflöte (auch “Zauberflöte”, “Sopranflöte”, oder Trommelflöte genannt)

Die Trommelflöte ist das klassische Instrument der Spielmannszüge. Wie der Name schon sagt wird diese Flöte seitlich, mit beiden Händen quer auf Mundhöhe, und somit etwas oberhalb der Schulter gespielt. Flöten dieser Art gibt es bereits schon sehr lange und oft wird ihnen eine besondere Zauberkraft nachgesagt.

Als Sopran 1 gespieltes Instrument dient sie bei uns in erster Linie zum Spielen der führenden Melodien in Märschen und Konzertstücken.

Da die “Zauberflöte” ein sehr vielfältiges Instrument ist, lässt sie sich auch sehr leicht in tieferen Stimmlagen und somit “in zweiter Stimme” spielen. Auf diese Weise erhält ein Konzertstück, oder ein Marsch ein weicheres, voluminöseres Klangbild.

Als dritte Sopran-Stimme bekommt die Zauberföte einen wohl verdienten Solo-Auftritt. Konzertstücke und Märsche bekommen durch diese Stimmlage erst den richtigen Pepp!

Querflöte – Sopran 1

  • Stephanie Brieden
  • Johanna Kappen
  • Nicole Ante
  • Reinhold Völlmecke
  • Kristin Blüggel
  • Carolin Kießler

Sopran 2

  • Monika Winzenick
  • Tobias von Scheven

Sopran 3

  • Jana Reuter
  • Stefan Reuter

Die Diskant-Flöte

ist die kleine Schwester der Querflöte (Zauberflöte). Klang und Spieltechnik ähneln sich bei beiden Instrumenten sehr stark, allerdings klingt die “kleinere Flöte” eine Oktave höher als die o. g. Sopranflöte und ist somit das Orchesterinstrument, mit dem man am höchsten spielen kann.

Die Altflöte

Die Altflöte ist vorallem für den klangvollen Hintergrund eines Musikstückes verantwortlich, übernimmt aber durchaus auch des öfteren den Part der Melodiestimme.

Die Altflöte ist die zweitlängste Flöte im Spielmannszugswesen, daher wird ein relativ tiefer Klang erzeugt. Das Einsatzgebiet der Altflöte ist vielseitig. Neben Gegenstimmen zur Melodie, rhytmischer und harmonischer Begleitung übernimmt die Altstimme vor allem bei Konzertstücken Solomelodien.

Die Tenorflöte

Die Tenorflöte ist die längste Klappenlose Flöte. Aufgrund ihres sehr langen Gehäuses liegt die Stimmung der Tenorflöte deutlich unter der, einer Sopranflöte.

Die Einsatzmöglichkeit der Tenorflöte ist völlig unterschiedlich. Mal hört man sie als rhytmische oder harmonische Begleitung, mal auch als Melodieführung.

Die Lyra

Die Lyra, auch Militär-Lyra oder Glockenspiel, ist ein Metallophon der Marschkapellen. Sie besitzt 25 bis 27 waagerechte Klangplatten aus Metall, die mit einem Hartgummi-, Holz- oder Kunststoff-Schlägel angeschlagen werden.

Auf dem oberen Endstück der Lyra befindet sich meist ein Adler. Ihre hohe Stimmung ist sehr durchsetzungsstark und wirkt im Zusammenklang mit den Flöten besonders strahlend.

Lyra

  • Frank Dabrock
  • Reinhard Kappen
  • Tobias von Scheven

Die kleine Trommel

Traditionsgemäß ist die kleine Trommel das Symbol der Spielleute. Es gibt die große sowie die kleine Trommel. Die kleinen Trommeln (auch Marschtrommel genannt) bilden dabei das rhythmische Gerüst eines Spielmannszuges.

Sie bestimmen hauptsächlich das Tempo, werden aber mithilfe diverser, weitere Percussionteile (z.B. kleinere Bongos, Glocken, Klanghölzer oder kleine Becken) auch für Soloeinsätze genutzt.

Trommel

  • Lars Brieden
  • Torsten Kleinsorge
  • Karl-Heinz Oberließen
  • Rudolf Schnorbus
  • Nils Kappen
  • Phil Kappen

Die große Trommel

Die Bedeutung der Großen Trommel im Spielmannszug liegt nicht allein im rhythmischen, sondern auch im klanglichen Bereich. Sie ist neben den Kesselpauken das einzige Instrument, das tiefe Töne spielen kann.

Die Große Trommel ist zwar nicht auf einen bestimmten Ton genau einstimmbar, aber ihr tiefer Klang vermittelt den Eindruck einer größeren Klangfülle. Zudem bestimmt sie das Spieltempo.

Die Große Trommel

  • Siegfried Schnorbus

Becken

  • Edmund Kappen
  • Joachim Tausch

Becken

Als Becken bezeichnet man leicht konvexe, meist aus Bronzelegierungen bestehende Scheiben. Es gibt zwei Verwendungsmöglichkeiten für Becken. Sie werden entweder paarweise gegeneinander geschlagen (Tschinellen) oder wie beim modernen Schlagzeug auf Ständern befestigt und mit Stöcken angeschlagen. Je nach Verwendung und Spielweise teilt man sie in verschiedene Typen ein. Sie erzeugen einen zischenden, hellen Klang der recht lange anhält. Der Durchmesser von Orchesterbecken schwankt – je nach gefordertem Klangvolumen – zwischen 40 und 60 cm. Im Orchester kommen oft Paarbecken zum Einsatz.

Der Tambourmajor

war vom Hochmittelalter bis in die Neuzeit der Anführer der Trommler, die die Armeen auf das Schlachtfeld oder zu Paradezwecken anführten. Hierbei dirigierte ursprünglich der Fähnrich mit seiner Fahne oder der Major die Trommler mit einem etwa hüfthohen Stab.

Im Wesen des Spielmannszuges dirigiert der Tambormajor den Verein. Er sorgt dafür, dass Einsätze zur richtigen Zeit gespielt werden und der Spielmannszug ein einheitliches Bild wiedergibt

Tambourmajor

  • Markus Winzenick
  • Reinhard Kappen (Ehrentambourmajor
  • Ludger Wittrock

Gastspieler

Leider ist es in der heutigen Zeit aus privaten oder beruflichen Gründen nicht immer möglich in der gesamten Saisonzeit als aktiver Musiker im Verein mitzuwirken.

Um so mehr freuen wir uns über Musiker, die immer wieder den Weg zu uns finden, um an dem ein oder anderen Auftritt teilzunehmen. Gerade solche Momente zeigen, dass Musik verbindet!

Gastspieler

  • Uta Gurn (Trommel)
  • Silvia Tielke (Trommel)
  • Vanessa Völlmecke (Sopran 2)

Repertoire

Märsche und Konzertstücke

A

  • Abschied
  • Amboss Polka
  • Alte Kameraden
  • Andulko Safarova
  • Argonner Wald
  • Auf der Vogelwiese
  • Aus Böhmen kommt die Musik

B

  • Bauernmarsch (Mit Sang und Klang)
  • Boccaccio Marsch
  • Bürgerwehr -Marsch

C

  • Colonel Bogey Marsch

D

  • Danubia
  • Das Lieben bringt große Freud
  • Der große Zapfenstreich
  • Der Jäger aus Kurpfalz
  • Der kreuzfidele Kupferschmidt
  • Der Sonne entgegen
  • Die lustige Füsiliere
  • Die Mühle im Schwarzwald

E

  • Ewich ein Sauerländer

F

  • Flieger Marsch

G

  • Glück auf! Marsch
  • Golden Sun
  • Grüße aus dem Egerland
  • Grüße aus Dortmund
  • Gruß an Kiel

H

  • Hoch Heidecksburg

I

  • In die weite Welt
  • In Harmonie vereint

J

  • Jägermarsch
  • Jubelklänge

 

K

  • Kaiserjäger
  • Kansas City
  • Kronprinz
  • Kyffhäuser Turnermarsch

L

  • Laridah – Marsch
  • Liebesboten

M

  • Mars der Medici
  • Mein Regiment
  • Morgengrauen
  • Musikantentreffen

N

  • Naar Hoger Doel

P

  • Petersburger
  • Pongauer Buam
  • Preußens Gloria

R

  • Regimentsgruß
  • Regimentskinder
  • Rheinklänge
  • Ruetz

S

  • Saluto Lugano
  • Salut Bohemia
  • San Carlo
  • Saratow Marsch
  • Schützenliesel – Polka
  • Schützenkönig möcht ich einmal sein
  • Springtime in Florida

T

  • The High School Cadets (Kadetten Marsch)
  • Tippelbrüder – Polka
  • Tiroler Adler
  • Torgauer-Marsch

U

  • Unter dem Grillenbanner

W

  • Waidmannsheil
  • Weekend – Marsch
  • Westfalen-Gruß
  • Wien bleibt Wien
  • Winzer Marsch

Stimmungs-, Feten-, und Karnevalshits

  • Coco -Nuts
  • Der treue Husar
  • Denn wenn et Trömmelche jeiht
  • Die Hände zum Himmel
  • Die Vögelein vom Titicacasee
  • Es gibt ein Leben nach dem Tod
  • Es scheint der Mond so hell
  • Glory – Land
  • Hohe Tannen
  • In Junkers Kneipe
  • Jenseits des Tales
  • Fiesta Mexicana
  • Hoch auf dem gelben Wagen
  • In einem Polenstädtchen
  • Mer losse d’r Dom en Kölle
  • Paukenmarsch
  • Schöne Maid
  • Schottensong
  • Siedlinghäuser Schützenmarsch
  • Viva Colonia
  • Wenn wir erklimmen

 

Vorstand

1. Vorsitzende: Kerstin Reuter
59955 Winterberg – Züschen, Tel.: 0151 504 615 76

2. Vorsitzende: Iris Reuter
59955 Winterberg – Züschen, Tel.: 0178 969 865 5

Geschäftsführerin: Katja Völlmecke
59955 Winterberg – Züschen, Tel.: 0151 724 108 58

Tambourmajor: Dr. Markus Winzenick

5995 Winterberg – Züschen, Tel.: 0151 59261175

Pressearbeit: Monika Winzenick
59955 Schmallenberg – Bad Fredeburg, Tel.: 02972/9629357

Verantwortlichkeit für Online-Medien des Vereins: Nils Kappen
59955 Winterberg-Züschen, E-Mail: online-medien@zueschen-spielmannszug.de

Kontakt

Geschichte des Vereins

Geschichte des Verein

2004 – Königsjubiläum vom „Becken-Klaus“

Ständchen bei unserem Ehrentambourmajor Will Völlmeke
Bereits im Vorfeld der Generalversammlung hatten wir anlässlich des 50. Geburtstags von Karl-Heinz Oberließen den ersten Auftritt des Jahres. Es folgte die interne Fastnachtsfeier, zu der auch wieder einige ehemalige Mitglieder begrüßt werden konnten. Nach einem Jahr Abstinenz feierten wir mit der Dorfgemeinschaft wieder den Dorfgemeinschaftsabend und unterstützten den Rosenmontagsumzug..Weiterlesen
1906
1906

Gründung und die ersten Jahre des Spielmannszuges

Gründung und die ersten Jahre des Spielmannszuges
Gründung und erste Jahre des Spielmannszuges (1906-1914) Im Jahr 1906 gründeten 6 Reservisten den Spielmannszug Züschen. Während ihrer zweijährigen Dienstzeit als Spielleute im kaiserlichen Heer, hatten sie Freude an der Flöten- und Trommelmusik gefunden. Deshalb entschlossen sie sich über ihre Militärzeit hinaus, ihr neues Hobby auch in der Heimat weiterhin..Weiterlesen
1926
1926

Die Zeit zwischen den Kriegen (1926-1939)

Spielmannszug 1932
Nach dem Krieg, animiert durch die Ehemaligen, gründeten sie und einige der Jugendabteilung den Spielmannszug neu. Im Jahr 1926 erfolgte der erste Auftritt zu einem Schützenfest mit folgender Besetzung: Hermann Stockhausen, Franz Tausch, Clemens Tielke, Alois Tielke als Flötisten, sowie Anton Völlmecke, Jakob Völlmecke und Fritz Schäfer als Trommler. Neuer..Weiterlesen
1946
1946

Der Neubeginn bis zum 75-jährigen Jubiläum (1946-1981)

Die Fanfarenbläser
Nach dem zweiten Weltkrieg waren alle uniformierten Vereine sowie Vereinsgründungen zunächst seitens der Militärregierung verboten. Im Frühjahr 1946 wurde die Erlaubnis von Gründungen freiwilliger Feuerwehren erteilt, die auch Spielmannszüge in ihrer Vereinstruktur aufnehmen konnten. Glückliche Fügung war es, dass der ehemalige Tambourmajor Hermann Stockhausen zum Brand-meister der freiwilligen Feuerwehr Züschen..Weiterlesen
1981
1981

1981 – 75 Jahre Spielmannszug Züschen

Der Spielmannszug im Jubiläumsjahr 1981, 44 Mitglieder
Nach den Karnevalstagen Anfang März bereitete man sich intensiv auf das bevorstehende Jubiläumsfest im Mai vor. Natürlich hatte der erweiterte Vorstand schon lange vorher mit den Vorbereitungen angefangen. Zum Jubiläumsgremium waren berufen: Reinhard Niggemann, Theo Oberließen, Bruno Oberließen, Josef Tielke, Günter Ante, Willi Völlmecke, Severin Kappen, Friedel Kießler und Reinhard..Weiterlesen
1982
1982

1982 – Erstmalig beim Schützenfest in Siedlinghausen

Das Vereinsjahr 1982 begann mit den Proben für den Wettstreit in Freienohl. Am 25. April startete man ab dem Vereinsiokal zu diesem von 40 Tambourkorps besuchten Wettstreit… Wie immer nach Ankunft begann die Korpsführerbesprechung, in der die letzten Absprachen getroffen wurden. Da wir in der Sonderklasse antraten, mussten wir gleich..Weiterlesen
1983
1983

1983 – Züschen Bundesgolddorf

Turnusgemäß waren wir in diesem Jahr mit der Bewirtung der Karnevalsveranstaltungen in Züschen beauftragt. Im Frühjahr besuchte man mehr oder weniger erfolgreich die Wettstreite in Bettinghausen, Scharfenberg und Werl-Westönnen. Im Sommer standen die Schützenfeste in Neuastenberg, Siedlinghausen und Liesen auf dem Programm. Am Schützenfestsamstag in Züschen konnten wir unseren 1...Weiterlesen
1984
1984

1984 – Grüne Woche Berlin

Berlin „Grüne Woche"
Gleich zu Beginn des Jahres stand das Highlight an. Nach dem unser Dorf Züschen im September die Bundesgoldmedaille gewonnen hatte, war die Dorfbevölkerung eingeladen, diese während der grünen Woche im ICC Berlin in Empfang zu nehmen. Insgesamt hatten sich 250 Bürger auf den Weg gemacht, dieses einmalige Ereignis persönlich zu..Weiterlesen
1985
1985

1985 – Endlich Mädchen

Das Jahr begann wie immer mit den Karnevalsveranstaltungen. Neben dem Dorfgemeinschaftsabend und dem Rosenmontagzug waren wir auch beim Veilchendienstagszug in Liesen mit dabei. Danach bereitete man sich in den Proben auf die Wettstreite in Bentrop und Dotzlar vor. Leider erhielten wir nicht das erhoffte Ergebnis. Dem Musikverein Züschen gratulierten wir..Weiterlesen
1986
1986

1986 – Auftritt „Auf Schalke“

Stadion „Auf Schalke"
In diesem Jahr konnte man das 80-jährige Bestehen des Vereins begehen. Dazu war wieder ein Wettstreit geplant worden. Leider konnte das geplante Jubiläumsfest nicht durchgeführt werden, da sich zu wenige Vereine angemeldet hatten. Stattdessen wurde im Herbst ein Abschlusskonzert in der Schützenhalle veranstaltet, das allerdings auch nur spärlich besucht war...Weiterlesen
1987
1987

1987 – Neues Kostüm: Sarrotti – Mohren

Bei der Generalversammlung wurde ein Gremium gebildet, welches sich um ein neues Karnevalskostüm bemühen sollte. Am Karnevalsonntag präsentierte sich der Spielmannszug beim Einzug in die Schützenhalle als Sarrotti – Mohren in prächtigem Outfit. An dieses schmucke Kostüm wird sich in Züschen heute noch gerne erinnert. Vor Beginn der Schützenfestsaison wurde..Weiterlesen
1988
1988

1988 – Tolles Konzert im Schlosshof in Bad Berleburg

Mit der Generalversammlung am 09. Januar im Speiseraum der Schützenhalle wurde das Vereinsjahr eröffnet. Mit der internen Karnevalsfeier am 30. Januar wurde auch bei uns die närrische Zeit eingeläutet. Beim großen Dorfgemeinschaftsabend wurde erstmalig ein Programmpunkt durch die Vereinsmitglieder aufgeführt, Als orientalischer Basar mit Sultan und Gefolge begeisterte man das..Weiterlesen
1989
1989

1989 – Neue Vereinsführung

Zu Jahresbeginn wurde wie immer die Generalversammlung im Speiseraum der Schützenhalle durchgeführt. Nach 28- jähriger Tätigkeit als Tambourmajor legte Willi Wöllmeke (+2005) sein Amt aus gesundheitlichen Gründen nieder. Willi Völlmeke war es, der den Spielmannszug seit den frühen 60er Jahren geprägt hat. Seine Ördenssammlung spricht für seinen unermüdlichen musikalischen Einsatz..Weiterlesen
1990
1990

1990 – Vereinsfahrt nach Großarl

Schützenfest 1990
Die Generalversammlung am Dreikönigstag eröffnete das neue Vereinsjahr. Für die interne Karnevalsfeier hatten sich unsere Karnevalisten schwer ins Zeug gelegt. Eine Persiflage auf die Arbeit in einer Uniklinik brachte alle Anwesenden zum Lachen. Diese Nummer wurde ebenfalls beim Dorfgemeinschaftsabend in der Schützenhalle aufgeführt und erntete hier ebenfalls den Applaus von..Weiterlesen
1991
1991

1991 – 85 jähriges Jubiläum

Der Spielmannszug im Jubiläumsjahr 1991
Im Vereinslokal Lummen fand zu „Jahresbeginn die Generalversammlung statt. Erstmals wurde mit Karola Tielke ein weiblicher Geschäftsführer in den Vorstand gewählt. In der Versammlung wurde den Mitgliedern der Stand der Vorbereitungen für das Jubiläumsfest vorgestellt, das vom 04.-05. Mai stattfinden sollte. Aufgrund des Golfskriegs fielen in Züschen alle offiziellen Karnevalsveranstaltungen..Weiterlesen
1992
1992

1992 – Endlich einen eigenen Übungsraum

Baustelle Übungsraum
Nach der Generalversammlung im Januar startete man die närrische Zeit mit der internen Karnevalsfeier im Speiseraum der Schützenhalle. Weiter ging es sehr früh morgens an Altweiberfastnacht um 06.00 Uhr in der Schützenhalle mit einer Live-Übertragung auf WDR 5. Nach Ende des offiziellen Programms gegen 09.00 Uhr entschloss man sich, diesen..Weiterlesen
1993
1993

1993 – Das Jahr der Superlative

Ganz besonders für den Spielmannszug Züschen ging das Jahr 1993 in die Vereinsgeschichte ein: 750 Jahre Züschen, Kreisschützenfest des Kreisschützenbundes in Züschen und als besonderes Highlight die erste USA Reise mit Steubenparade und Rundreise entlang der Ostküste. Das Dorfjubiläum wurde am 03. Januar feierlich mit einem Pontifikalamt mit dem Erzbischof..Weiterlesen
1993

1. Steubenparade New York / Rundreise Ostküste USA 1993

1. Steubenparade New York / Rundreise Ostküste USA 1993
Als krönender Abschluss des Jahres 1993 (750 Jahre Züschen) ging unsere erste Reise nach Amerika in die Vereinsgeschichte ein. Seit drei Jahren wurde eifrig gespart und die Vorbereitungen für diese Reise liefen ca. zwei Jahre lang. Vorsitzender Burkhard Schnorbus hatte mit Spielleuten des Tambourkorps Grafschaft gesprochen. Diese berichteten von ihrer..Weiterlesen
1994
1994

1994 – Erster Schützenkönig des Spielmannszugs in Liesen

Mit der Generalversammlung im Januar begann das Vereinsjahr 1994. Die interne Karnevalsfeier wurde in diesem Jahr nicht durchgeführt. Stattdessen fand im Übungsraum die erste Sparfachlehrung statt. Reinhold Völlmecke hatte einen schönen Abend organisiert. Erste Sparkönigin wurde unsere Geschäftsführerin Karola Tielke. Thomas Welschhoff ließ es sich allerdings nicht nehmen, das obligatorische..Weiterlesen
1995
1995

1995 – Das zwei Königsjahr / Erfolgreicher Wettstreit

Nach der Generalversammlung wurde in diesem Jahr wieder eine vereinsinterne Karnevalsfeier durchgeführt. Entsprechend der letztjährigen Abstinenz wurde kräftig gefeiert. Beim Karnevalsfinale trugen wir zum letzten Mal das Kostüm der französischen Soldaten. Im Mai konnten wir unserer Geschäftsführerin Karola Tielke und ihrem Bräutigam Frank Dabrok ein Ständchen zum Polterabend bringen. In..Weiterlesen
1996
1996

1996 — 90 Jahre Spielmannszug

Mit 35 offiziellen Auftritten war das Korps im Jubiläumsjahr sehr häufig unterwegs. Am 03. Februar startete die interne Karnevalsfeier im Speiseraum der Schützenhalle. Höhepunkt des Abends war die Miss-Wahl. Als „Miss Züschen“ wurde zum Schluss Joachim Tausch einstimmig gewählt. Die Idee dieser humoristischen Aufführung war so gut, dass diese in..Weiterlesen
1997
1997

1997 – König „Jacky“ / Oktoberfest München

1997 – König „Jacky“ / Oktoberfest München
Sehr früh war in diesem Jahr der Karneval. Am 18. Januar waren fast alle Mitglieder und unsere „Oldies“ toll kostümiert zur Fastnachtsfeier im Speiseraum erschienen. Friedel Kießler bemerkte: „Schon komisch, im Dorf brennt noch die Weihnachts-beleuchtung und wir laufen im Kostüm herum.” Aber der Stimmung tat das keinen Abbruch und..Weiterlesen
1998
1998

1998 – Steubenparade New York / Rundreise Westküste USA

Bereits am 13. Januar hatten wir unseren ersten Konzertauftritt. Durch die Vermittlung des befreundeten Spielmannszug Grafschaft traten wir bei einer Veranstaltung der Colonia-Versicherung im Maritim Hotel in Bad Wildungen auf. Obwohl dieser Termin mitten in der Woche lag, waren fast alle mit von der Partie. Michael Kappen, der zu dieser..Weiterlesen
1998

2. Steubenparade New York/ Rundreise Westküste USA 1998

Aufstellung zur Steubenparade
Nach Monaten und Wochen der Vorfreude und Vorbereitungen war es nun soweit. Pünktlich um 06.30 Uhr starteten die Busse ab dem Übungsraum zum Frankfurter Flughafen. Allerdings hatte Joachim Tausch seinen Wecker auf ostamerikanische Zeit umgestellt. Er wurde sehr kurzfristig mit Telefon von uns geweckt und konnte dann gerade noch pünktlich..Weiterlesen
1999
1999

1999 – 40 Jahre beim Schützenfest in Neuastenberg

Ehrung für Severin Kappen und Günter Ante für 40 Jahre Teilnahme am Schützenfest in Neuastenberg
Mit der Generälversammlung und der internen Karnevalsveranstaltung startete der Verein in das letzte Jahr des Jahrhunderts. Am Karnevalssonntag in Züschen präsentierte sich der Spielmannszug beim Einmarsch zum Dorfgemeinschaftsabend in den neuen amerikanischen Kostümen, Woran das Transparent, das auch während der Steubenparade getragen wurde. Am Rosenmontag brach man zusammen mit unserem..Weiterlesen
2000
2000

2000 – Das Millenniumsjahr

Nachdem man sich zunächst musikalisch auf den ersten Höhepunkt im „Jahr 2000 vorbereitete hatte, fand Ende Februar die Karnevalsfeier des Vereins im Speiseraum der Schützenhalle statt. Mit vielen originellen Auftritten der vereinsinternen Karnevalisten wurde wieder ein ausgelassener Fastnachtsabend gefeiert. Bei Eis und Schnee begleiteten wir wieder den Karnevalsumzug am Samstag..Weiterlesen
2001
2001

2001- Die Gründung des Jugendspielmannszuges

Die Aktivitäten des Vereins begannen am 05. Januar mit der Generalversammlung. Am 07.01. hatten wir bereits den ersten Auftritt des Jahres zur Eröffnung des 125-jährigen Jubiläums unserer Schützenbruderschaft zu verzeichnen. Eine Woche später konnten wir Friedel Kießler zu seinem 50. Geburtstag an der Skiclubhütte Züschen ein Ständchen bringen. Bei klirrender..Weiterlesen
2002
2002

2002 – Hoch und Tief beim Wettstreit in Freienohl

Nach der obligatorischen Generalversammlung zu Jahresbeginn starteten wir in die zweite Winterprobephase. Bereits Ende Januar wurde die Karnevalsparty dieses Mal wieder im Speiseraum der Schützenhalle durchgeführt. In Anwesenheit unserer „Oldies” wurde seitens der Aktiven wieder ein tolles Programm angeboten Zum großen Dorfkarneval präsentierten wir uns in den neuen Pharao-Kostümen. Für..Weiterlesen
2003
2003

2003 – Vereinsfahrt in die Hauptstadt

Potsdam Schloss Sanssouci
Die Generalversammlung des Spielmannszuges stand zu Jahresbeginn auf dem Programm. Die offiziellen Karnevalsveranstaltungen der Dorfgemeinschaft wurden wegen eines tragischen Unfalls um die Jahreswende abgesagt. Dennoch fand im gewohnten Rahmen unsere interne Fastnachtsfeier im Speiseraum statt. Die lange Zeit bis Ostern nutzten unsere Übungsleiter Uta Kappen und Markus Winzenick, um einige..Weiterlesen
2005
2005

2005 – 99 Jahre Spielmannszug

Bei der Generalversammlung wurden alle Vorstandsmitglieder wiedergewählt. In diesem Jahr fiel der Rosenmontag auf den 07. Februar. Gemeinsam mit der Frauengemeinschaft Züschen waren wir in diesem Jahr mit der Bewirtung in der Schützenhalle während der Karnevalstage beauftragt. Der Vorstand hatte die Personaleinteilung so gestaltet, dass fast jeder einen Tag noch..Weiterlesen
2006
2006

2006 — 100 Jahre Spielmannszug Züschen

Mit der Generalversammlung am 07. Januar wurde das Jubiläumsjahr eingeläutet. Schwerpunkt der Vereinszusammenkunft war der Stand der Vorbereitung für die Jubiläumsfeierlichkeiten. Bereits am 22. Januar hatte man alle ehemaligen Mitglieder zu einem Neujahrsempfang in den Speiseraum der Schützenhalle eingeladen. Viele von ihnen waren der Einladung gefolgt. Unser erster Vorsitzender, Achim..Weiterlesen
2020
2020

2020 – Heute